Größe der Picknickdecke

Kleine PicknickdeckeWenn die Temperaturen in die Höhe schießen, dann gibt es wahrlich nichts Schöneres, als sich sofort auf den Weg zu machen und den Tag auf einer Wiese oder am Strand zu genießen. Auf dem Boden müsst ihr dabei allerdings nicht liegen, denn praktische Picknickdecken schaffen Abhilfe. Diese komfortablen Decken sind bequem und leicht zu transportieren. Der große Vorteil einer Picknickdecke ist außerdem, dass sie an der Unterseite meist eine wasserfeste Isolierschicht hat, so dass ihr auch im Schatten auf etwas kühlerem Boden sitzen könnt und auch wenn es vorher geregnet hat oder wenn noch Tau auf der Wiese ist, trocken und warm sitzt und euch weder einen nassen Hintern noch eine Erkältung oder eine Blasenentzündung holen könnt.

Wählt ihr eure Picknickdecke in der passenden Größe, finden alle Freunde und Familienmitglieder darauf Platz und eurem Tag im Freien steht nichts mehr im Wege. Die Picknickdecke sollte daher gut ausgewählt werden, denn eine Familie  mit Kindern braucht natürlich andere Maße bei einer Picknickdecke als eine Einzelperson oder ein Paar ohne Kinder. Eine 2-Meter-Decke müsst ihr euch allerdings nicht in den Rucksack stopfen – das geht auch besser!

Die Picknickdecke lässt sich oft über ein Gurtsystem zusammenrollen und halten und kann an den Gurten gleichzeitig getragen oder einfach über die Schulter gehängt werden. Damit bleibt mehr Platz im Rucksack und ihr müsst die Picknickdecke nicht hineinstopfen, sondern könnt sie ganz einfach tragen. Oftmals gibt es sogar passende Taschen dazu, so dass sich die Picknickdecke mit Henkel transportieren lässt. Welche Größen ihr bei der passenden Decke zur Auswahl habt und welche Rolle die Größe der Picknickdecke wirklich spielt, erfahrt ihr hier.

Kleine Picknickdecken

Wer lediglich alleine unterwegs ist und eine Picknickdecke benötigt, um es sich zwischendurch bequem zu machen, kann auf kleine Picknickdecken zurückgreifen. Diese sind:

Für Einzelpersonen geeignet

Kleine Picknickdecken eignen sich vor allem für Einzelpersonen, die weniger Platz benötigen.


Bewertungen: 4.6 von 5 Sternen (19)
Preis:
Bei Amazon ansehen

Leicht zu verstauen

Das Verstauen ist bei einer kleinen Picknickdecke überhaupt kein Problem und im Nu geschafft.


Bewertungen: 4.2 von 5 Sternen (12)
Preis: 19,90 €
Bei Amazon ansehen

Schnell gefaltet

Picknickdecken mit einem geringen Packmaß sind schnell ein- und auch wieder ausgefaltet.


Bewertungen: 4.1 von 5 Sternen (186)
Preis: 4,38 €
Bei Amazon ansehen

Einfach zu transportieren

Durch die geringe Größe ist eine kleine Picknickdecke leicht zu transportieren.


Bewertungen: 3.6 von 5 Sternen (9)
Preis: 12,99 €
Bei Amazon ansehen

Wichtig ist allerdings, dass ihr bei einer kleinen Picknickdecke zwar Platz spart, aber dennoch darauf achten solltet, eine Decke zu wählen, die zumindest eurer eigenen Größe entspricht. Eine Kinderdecke mit 135 Zentimetern wird euch als 1,80 Meter großer Mensch keine Freude bereiten. Zehn Zentimeter über euren eigenen Körpergröße – das entspricht der perfekten Länge für eure benötigte Picknickdecke.

Schließlich möchtet ihr es bei eurem Picknick ja bequem und gemütlich haben und nicht auf dem kalten und nassen Boden sitzen müssen, nur weil die Picknickdecke zu klein ist, als dass ihr bequem darauf Platz hättet. Denkt also beim passenden Maß für die Picknickdecke immer daran, dass ihr genügend Platz darauf habt und dass eventuell auch noch eine weitere Person mit auf die Picknickdecke passt, denn schließlich ist nichts ärgerlicher, als die Picknickdecke die ganze Zeit mit sich herumzuschleppen und hinterher nicht sinnvoll einsetzen zu können, weil sie einfach zu klein ist.

Kleines Packmaß

Sowohl Kinderdecken als auch normale Picknickdecken für einzelne Erwachsene lassen sich zu einem kleinen Paket verstauen. Wenn ihr eine Decke für euer Picknick oder euren Tag in der Sonne kaufen wollt, solltet ihr auf die Form achten, zu der die Decke von Haus aus gefaltet wurde. Nicht immer ist es möglich, die Decke genauso elegant auch wieder zu falten, daher sind Picknickdecken mit Verschlüssen oder noch besser mit Tragetaschen zu empfehlen, da ihr diesem Packmaß-Problem hiermit aus dem Weg geht.

Ehe ihr euch also nach dem Benutzen der Picknickdecke mit dem Geduldsspiel beschäftigt, die klein zusammengefaltete Decke wieder in das originale Maß zu falten, solltet ihr euch daher lieber gleich für eine Decke mit Tragefunktion entscheiden. Diese Decken werden oft einfach nur zusammengerollt, mit Gurten fixiert und können an diesen Gurten auch getragen werden. Praktischer geht es eigentlich nicht, und niemand möchte mit einer Picknickdecke etwas machen, was schon mit einer Tageszeitung oder einer Straßenkarte unmöglich ist, nämlich sie so wieder zusammenfalten, wie sie im Laden lag.

Der Allrounder unter den Picknickdecken

Picknickdecke in XXLWer auf der sicheren Seite sein möchte, beschafft sich im Bestfall eine Picknickdecke, die auch XXL-Picknickdecke genannt wird. Diese Decke wird am häufigsten in der Größe 2×2 Meter bzw. 200 x 200 cm verkauft.

Mit einer derart großen Picknickdecke könnt ihr im Grunde genommen gar nicht falsch liegen.

  • lässt sich von Familien, Paaren, Freunden und auch Einzelpersonen verwenden, die bequem und relaxed liegen möchten
  • kann genauso wasserabweisend, wassergeschützt, wärmeisoliert und/oder gepolstert sein wie andere Picknickdecken
  • lässt sich fast genauso klein falten wie Einzel-Picknickdecken

So habt ihr beim Picknick und bei allen anderen Aktivitäten im Freien immer genügend Platz auf eurer Picknickdecke, ihr könnt eure Freunde zum Picknick einladen oder ganz spontan neue Freunde auffordern, sich zu euch zu setzen. Auch Kinder haben auf dieser großen Picknickdecke genügend Platz zum Spielen, ohne dass sie auf dem oft doch kalten und nassen Boden sitzen müssen, wo sie sich doch schnell eine Erkältung holen können, vor allem, wenn ihr eher im Schatten als in der prallen Sonne sitzt.

Sogar die Kleinsten kommen mit einer so großen Picknickdecke voll auf ihre Kosten, denn auch für Babys oder Kleinkinder bietet diese extra große Picknickdecke genügend Platz.

Unser Tipp: Wer ganz sichergehen möchte, der ist mit einer XXL-Picknickdecke mit einer Größe von 2×2 Metern am besten bedient. Dazu solltet ihr auf eine Wärmeisolierung und auf eine wassergeschützte Unterseite achten.

Sonst kann es vor allem bei Kindern oder empfindlichen Personen schnell passieren, dass sie sich eine Erkältung oder Blasenentzündung holen und davon abgesehen möchte ja auch niemand einen nassen Hintern vom Tau auf der Wiese bekommen.

Wer möchte, kann zusätzlich eine gepolsterte Picknickdecke wählen, wobei die Polsterung sich wiederum auf das Packmaß auswirkt. Mehr über Material und Unterseite von Picknickdecken erfahrt ihr hier.

Das Material von Picknickdecken

Darauf kommt es an